Zeit für die Trendwende im Derby gegen Großklein


Der el clasico der Südsteiermark


SVU Tondach Gleinstätten gegen den FC Dieselkino Großklein, das verspricht großes Kino, Dramatik, das verspricht ein volles Stadion, tolle Derby - Atmosphäre und Spannung über 90 Minuten.

Wann? Am Gründonnerstag, dem 13.04.2017 um 19:00 Uhr im Tondachstadion in Gleinstätten.

Das Ziel der Heimmannschaft? Kann und darf nur ein voller Erfolg, das können "einfach" nur die vollen 3 Punkte sein. Ob man den erzwingen kann, das wird sich weisen. Wege zum Erreichen dieses Ziels gibt es viele, ihnen allen aber ist eines gemeinsam:

Voller Einsatz und vor allem vollste Konzentration von der ersten Minute an bis zum Abpfiff, das ist es, was einen vollen Erfolg erst möglich macht.

Angriff statt Verteidigung, 100, nein, besser 120% Einsatz, mannschaftlich geschlossenes Auftreten und der unbedingte Wille unserer Mannschaft, dieses Derby zu gewinnen, werden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit jene Mittel sein, einen gegen uns immer besonders motivierten Gegner in der Tabelle auch weiter auf Distanz halten, selbst wieder ganz vorne mitzuspielen und so mit der vollen Punkteanzahl im Gepäck das Tondachstadion am kommenden Donnerstag wieder verlassen zu können.

Dass das alles andere als einfach sein wird, ist klar. Einfach aber wird ohnehin keines der noch ausstehenden 9 Spiele dieser Saison. Und so braucht es für die restliche Saison einen Kraftakt, vor allem aber braucht es wieder die volle Konzentration, haben wir uns doch sowohl gegen Frauental als auch zuletzt auswärts gegen Thal mit schnellen Gegentoren direkt nach (Wieder)Anpfiff um die Früchte unserer Arbeit gebracht und so nach starkem Rückrundenauftakt leider einen kleinen Negativtrend eingeleitet, den es schnellstmöglich umzukehren gilt, um bereits in diesem so wichtigen Heimspiel gegen Großklein wieder auf die Siegerstraße zurückzufinden.

Die Vorzeichen dafür stehen gut, konnte man doch gleich 7 von 9 möglichen Punkten (ein 1:1 auswärts, ein 2:0 Sieg zuhause und zuletzt ein klarer 3:0 Auswärtserfolg) aus den letzten drei direkten Duellen mit Großklein holen.

Großklein konnte in dieser Rückrunde aus 4 Spielen bis dato 7 Punkte erspielen, die man jedoch fast ausschließlich (6 Punkte davon kommen aus dem 2:1 Heimsieg gegen Feldkirchen und dem 2:0 Sieg vor eigenem Publikum zuletzt gegen Gamlitz) zuhause holte (den Heimsiegen gegenüber stehen ein 2:2 auswärts gegen Rein sowie eine herbe 1:4 Niederlage auswärts gegen Pachern).

Unsere Mannschaft startete stark und mit 2 Siegen (2:1 auswärts gegen Köflach und 4:3 zuhause gegen Gratkorn) in diese Rückrunde, Konzentrationsschwächen und individuelle Fehler stoppten jedoch diese Siegesserie. Glück im Unglück dabei ist, dass auch der große Favorit aus Graz, der GAK, aktuell mit einer kleinen Formkrise kämpft und aus den Spielen gegen Gralla, Gratkorn und Rein gerade einmal 2 Punkte mitnehmen konnte, was den Titelkampf wieder extrem spannend gemacht hat, liegen nun nämlich der GAK und Thal mit nur 3 Punkten Vorsprung auf den SVU Tondach Gleinstätten an der Spitze der Tabelle.

Uns so haben wir es bei direktem Duell gegen den GAK zuhause im Tondachstadion und noch ausstehenden 9 Runden nach wie vor selbst in der Hand, uns den Platz an der Sonne zu sichern.

Doch vorerst gilt es wieder, den Blick auf das Wesentliche, auf das Hier und Heute zu legen und  wieder von Spiel zu Spiel zu schauen.

Voll fokussiert auf jedes Etappenziel am Weg zum großen Saisonziel. Konzentriert von der 1. (!) Minute weg bis zum Abpfiff. Voll fokussiert auf den aktuellen Gegner, auf den Sieg im gerade aktuellen Spiel.

Am Donnerstag gibt es die nächste Gelegenheit auf Punktezuwachs. Gegen einen gerade auswärts alles andere als unbesiegbaren Gegner mit Offensiv- (Fast-) Alleinunterhalter Darijo Biscan (16 Treffer), den es aus dem Spiel zu nehmen gilt. Hat man ihn unter Kontrolle, dann ist das für unsere Mannschaft bereits mehr als nur die halbe Miete. Wie das geht, das hat unsere Mannschaft trotz der Abwesenheit von Kapitän Bernd Hold im Herbst bewiesen, als er und Sturmkollege Patrick Berger bei unserer Defensive bestens aufgehoben waren und man sich dank toller Tore unserer Offensivabteilung über einen klaren und hochverdienten 3:0 Derbyerfolg auswärts in Großklein freuen durfte.

Das gilt es zu wiederholen, genau diesen Einsatz, dieses Zweikampfverhalten, diese Kampfbereitschaft und diese Coolness sowie Abgeklärtheit gilt es zu auch am Donnerstag an den Tag zu legen. Spielerische Note, Kreativität und Offensivdrang sind - wie nicht zuletzt das Spiel gegen Thal gezeigt hat - absolut in Ordnung!

Doch nun heißt es hinten endlich wieder einmal die Null stehen zu lassen, damit die durschnittlich 2.5 (!) erzielten Treffer pro Spiel wieder reichen, um die vollen Punkte einzufahren.

Und so heißt es den Gegner bereits sehr früh im Spielaufbau zu stören, zu pressen, die Passwege auf die gegnerischen Stürmer zuzustellen, intelligent, hart aber fair zu attackieren, gegnerische Standards soweit möglich zu unterbinden, risikolos nach vorne zu spielen, ruhig, abgebrüht, kampfstark und vor allem voll konzentriert ans Werk zu gehen und defensiv einfach nichts mehr zuzulassen. Oder wie es ein weiterer User aus dem Forum erneut sehr gut auf den Punkt brachte: "Haut's die Kugel meinetwegen in den Watz Teich oder auf's Stadiondach!"

Dass das viel ist, dass das nicht einfach wird, das ist klar. Dass ihr aber all das könnt, das wissen wir, denn das habt ihr nicht erst einmal bewiesen!

Gebt Gas, gebt alles, macht hinten dicht und holt euch die 3 Punkte!


Auf geht's Burschen, kämpfen und siegen!


P.S.: Ein Aufruf an alle Fans: Hinkommen, anfeuern und mitfeiern! Unsere Mannschaft braucht euch jetzt und hat sich eure Unterstützung mit starken Leistungen mehr als nur verdient!


Autor: Günther Zwetti