Das große Derby der Südsteiermark: FCG vs. SVG


FC Dieselkino Großklein vs. SVU Tondach Gleinstätten


Endlich! Derbytime!

Die Neuauflage des ewig jungen Klassikers zwischen dem FC Dieselkino Großklein und dem SVU Tondach Gleinstätten. Wann? Am Samstag, dem 16.09 ab 17:00 Uhr im Stadion in Großklein.

Hinkommen, anfeuern, mitfeiern!

Und die Vorzeichen dafür stehen gut, konnte unsere Mannschaft in den letzten beiden Jahren doch gleich 10 von 12 möglichen Punkten (in der Saison 2015/16 ein 1:1 auswärts sowie ein 2:0 Sieg zuhause, 2016/17 ein klarer 3:0 Auswärtserfolg und zuletzt ein 1:0 Heimsieg) aus den letzten vier direkten Duellen mit Großklein holen.

Und doch: Ein Derby, das hat seine eigenen Gesetze. Da zählt keine Vergangenheit, denn ein Derby hat keinen Favoriten sondern unabhängig vom bisherigen Meisterschaftsverlauf zwei Mannschaften, die sich auf Augenhöhe begegnen werden und wo - wieder einmal - Konzentration, Einsatzbereitschaft, Wille und Tagesform über Sieg oder Niederlage entscheiden werden.

Unser kommender Gegner, mit dem uns seit diesem Sommer zusätzlich zur räumlichen Nähe auch eine tolle Zusammenarbeit im Rahmen einer Spielgemeinschaft für die U10 verbindet, hat in dieser Sommerübertrittszeit ordentlich umgerührt, hat 9 Spieler abgegeben und 12 neue Akteure geholt.

Man kam zu Beginn dieser Saison aufgrund der vielen neuen Spieler und sicher auch verletzungsbedingt noch nicht so richtig in die Gänge und holte nach 3 Niederlagen zum Auftakt mit Hubert Kulmer einen neuen Trainer, der nach einer weiteren Niederlage (1:4 in der 4. Runde zuhause gegen Straß) zuletzt mit dem ersten Sieg in der neuen Saison (5:1 auswärts gegen Thal) für die ersten Punkte sorgte.

Großklein liegt mit aktuell 3 Punkten bei einem Torverhältnis von 9:16 auf Platz 12 in der Tabelle, ist aber natürlich bestrebt, den Tabellenkeller so schnell wie nur möglich wieder zu verlassen und wird daher in diesem Derby mit Sicherheit gleich wie unsere Mannschaft alles in die Waagschale werfen, um den Aufwärtstrend fortsetzen zu können.

Aufzupassen heißt es wie auch in den vergangenen Duellen, wo unserer Mannschaft das immer hervorragend gelungen ist, einmal mehr auf Offensiv - Fast - Alleinunterhalter Darijo Biscan, der beim ersten Punktegewinn dieser Saison gleich 3x anschreiben konnte und auf die zuletzt noch angeschlagenen Neuzugänge und ehemaligen Profis Anej Lovrecic und Bovan Vasov, bei denen allerdings davon auszugehen ist, dass sie für dieses Derby wieder einsatzbereit sind.

In Gleinstätten ist vor diesem Derby natürlich alles eitel Wonne. 5 Spiele, 5 Siege, 15 Punkte, Tabellenführer und ein imposantes Torverhältnis von 11:2 oder anders ausgedrückt pro Spiel im Schnitt mehr als 2 Tore und nur knapp jedes 3. Spiel ein Gegentreffer, viel mehr kann man wohl nicht verlangen.

Es läuft, könnte man so sagen. 5 Siege in Serie. Die Wahl zum Team der Runde und eine Einladung zum Besuch im Casino. Eine tolle Belohnung für eine starke Mannschaft. Kontinuität, Vertrauen, Siegeswille und ein eingespieltes Team rund um Steuermann Jochen Zadravec, der seine Truppe Woche für Woche optimal auf den jeweiligen Gegner vorbereitet, sorgen dafür, dass man aktuell von der Tabellenspitze lacht.

Bei unserer Mannschaft sind bis auf den mit einer hartnäckigen Entzündung aktuell noch außer Gefecht gesetzten Tobias Draschl, der in dieser neuen Saison noch kein Spiel bestreiten konnte, und den im Steirercup leider verletzt ausgeschiedenen Christopher Rass alle Spieler fit, einsatzbereit und voller Vorfreude auf dieses prestigeträchtige Derby.

Man schonte zuletzt im Steirercup gegen Regionalligist SV Allerheiligen Christoph Hüttl, Miha Zajc, Philipp Krainer, Rok Kogoj, Paul Krizanac sowie Matej Vracko (der aufgrund von Christopher Rass' Verletzung allerdings relativ früh eingewechselt werden musste), zeigte dort groß auf sowie ein unterhaltsames, kurzweiliges Spiel auf Augenhöhe mit Großchancen auf beiden Seiten und musste sich trotz einer äußerst ansprechenden Leistung nur knapp mit 0:1 geschlagen geben.

Es ist also angerichtet. Unsere Spieler sind in einer tollen Form, strotzen vor Selbstvertrauen und freuen sich bereits riesig auf eine tolle Derbystimmung und auf dieses Spiel vor großer Kulisse.

Wie man es gegen die speziell im Derby immer hochmotivierte sowie unberechenbare Mannschaft des FC Großklein anlegen muss, das weiß diese Mannschaft nach zuletzt 3 Siegen in Serie gegen unseren Derbykontrahenten mit Sicherheit.

Und so heißt es auch vor diesem Spiel am Boden zu bleiben und sich noch einmal in Erinnerung zu rufen, dass dieser äußerst erfreuliche Zwischenstand eine Summe der Ergebnisse harter Arbeit und konstant starker Leistungen in jedem bisher absolvierten Spiel war bzw. ist. Dass diese Erfolge keine Selbstläufer sind und dass man keine Zeit hat, sich auf den Lorbeeren auszuruhen.

Und so darf man den Platz an der Sonne zwar genießen, lockerlassen aber, das darf man gerade jetzt mit Sicherheit nicht.

Was das heißt, ist klar. 100%iger Einsatz und Siegeswille sind ohnehin in jedem Spiel Pflicht. In einem Derby allerdings, da darf oder besser gesagt muss man noch einmal 20% drauf legen, da muss man alles, aber auch wirklich alles geben, da muss man den eigenen Schweinehund besiegen, den Erfolg erzwingen und den nächsten vollen Punktezuwachs mit dem Selbstverständnis des Tabellenführers auch nachhause spielen.

Geschenke des Gegners wird's in diesem Spiel für uns wohl keine geben. Geben wir selbst daher alles und noch ein wenig mehr, zeigen wir über die volle Distanz, von der ersten Minute weg bis zum Abpfiff und ohne Unterbrechung Einsatz- und Laufbereitschaft, gehen wir konzentriert in die Zweikämpfe, geben wir dem Gegner keine Räume, spielen wir konzentriert, präzise, ruhig, abgeklärt, selbstsicher und voll fokussiert und machen wir uns an diesem Wochenende das schönste Geschenk, das man sich bei so einem Spiel machen kann:

Einen Derbysieg und damit die nächsten 3 Punkte, die uns dem erklärten Ziel wieder einen Schritt näher bringen!


Auf geht's Burschen, kämpfen und siegen!


Autor: Günther Zwetti